Meine persönliche Umweltschutz- und Klimarettungsliste
                  Nachahmen unbedingt erwünscht ... für alle, denen unsere Kinder und unsere Umwelt wirklich am Herzen liegen.

 


Ich, als Unternehmer ...

  • konzipiere und setze langlebige Systeme mit Nutzungszyklen von mindestens 7 Jahren um
  • veröffentliche geplant obsoleszente Hardware in meinen Technikernetzwerken, damit diese Produkte nicht mehr gekauft werden
  • meide Hersteller, die ihre Produkte nicht ressourcenschonend verpacken
  • kaufe priorisiert regional - österreichisch - europäisch
  • benutze weitgehend meine Füße, Rad und Scooter, statt Auto
  • denke bevor ich drucke
  • und investiere schon gar nicht in Elektromobilität, nur um einer verlogenen "Mainstream-Sauberkeit" Folge zu leisten;
    Bitte einfach nur 5 Minuten Zeit nehmen und ein paar Artikel hier durchlesen: Google

 

Ich, als Privatperson ...

  • bringe, als wichtigsten Lernstoff meinen Kindern den schonenden Umgang mit allen Ressourcen bei
  • habe zum Rauchen aufgehört
  • schalte das Licht aus, wenn ich ein Zimmer für länger verlasse
  • Socken sind dauerhaft ein paar Grad weniger Heiztemperatur; das Konzept funktioniert auch recht gut mit Pullover ;)
  • kaufe regionale und saisonale Lebensmittel (zB: kein Manouka Honig aus Neuseeland ...)
  • meide Lebensmittelketten, die Verwertung abgelaufener Lebensmittel verbieten
  • habe mein Einkaufssackerl (fast) immer mit
  • vermeide so gut es geht Coffee-To-Go Kaffeebecher
  • verwende keine Plastikstrohhalme, Plastikeinwegflaschen, Plastiksackerl, ...
  • habe den motorbetriebenen Wintersport beendet; statt dessen Tourengehen, Schneeschuhwandern, Langlaufen
  • benutze weitgehend meine Füße, Rad und Scooter statt Auto
  • meide Onlinehandel, der sich durch umwelt- und sozialzerstörerische Maßnahmen Wettbewerbsvorteile verschafft,
    wie zB: Einsparung von Mitarbeitern, die Beratung leisten, gratis Retoursendung, udgl.
  • unternehme keine Schiffsreisen und Kreuzfahrten mehr, seitdem ich weiss, dass alleine nur die 16 größten Personendampfer auf unseren Weltmeeren genau soviel Umweltschaden anrichten, wie alle dieselbetriebenen Autos weltweit - und dabei sind die restlichen ...
  • wäge besonders gewissenhaft ab, welche Flugreise wirklich notwendig ist

 

Ich, als Staat ...

  • nehme an keinen kriegerischen Handlungen teil,
    - fördere diese auch nicht durch Waffen- und Munitionsverkäufe,
    - und behindere andere Staaten vehement an der Beteilgung kriegerischer Handlungen
  • fördere echte Alternativmobilitätskonzepte
  • veröffentliche die Namen der Unternehmen, die lobbyistische Arbeit durchführen lassen, welche raubtierkapitalistische Interessen über Gemeinwohl und Rücksichtnahme auf unsere Umwelt stellen, um meinen interessierten Bürgern als Konsumenten eine Orientiershilfe zu geben

 

Tja, und ich, als Vollidiot ...

  • würde einfach so weitermachen wie bisher und mir unreflektiert jeden Müll reinziehen, der von Wirtschaft und Werbung als "DAS-Must-Have oder DER-Trend" angepriesen wird ... la-la-la!

 


Fragen und Anregungen an ...

Ing. Christoph Schmoigl | edvUNION

  A-1010 Wien, Landskrongasse 5
  A-1190 Wien, Billrothstraße 51
  A-1230 Wien, Birostraße 13
  Tel. +43-1-710 85 02
  Fax: +43-1-308 31 30

 

     Scannen statt tippen ;)